58. GV vom 5. Februar 2022

Zur diesjährigen Generalversammlung im Dorfgaden Altendorf begrüsste der Präsident, Jürg Haas, 45 Turnkameraden und Gäste vom Damenturnverein sowie von der Faustballriege. Da wegen Corona das anschliessende Nachtessen mit Musik nicht stattfinden konnte, wurde die Generalversammlung im Anschluss durch einen Apéro Riche abgeschlossen.

Die zwei Traktanden "Ablösung Faustballriege" und die dadurch erforderliche "Revision der Statuten" beanspruchten die meiste Zeit. Jürg Haas und der Präsident der Faustballriege Marcel Kälin hielten eindrücklich Rückblick auf 50 Jahre Faustballgeschichte: In der 1.-Liga gewann die Riege fünf Mal und der grösste Erfolg war der Meistertitel in der Nationallige B. Zeitweise spielten bis 18 Junioren- und Juniorinnen in der Riege. Leider können wir heute nur noch auf die Erfolge zurückschauen. Die Faustballer lieben den Sport und machen weiter, nun als eigener Verein. Als Erinnerung an die Männerriege wird dem Präsident der Faustballriege ein Faustball mit allen Unterschriften der Männerriegler übergeben.

Nach einer regen und aktiven Diskussion hat die Generalversammlung die Statutenrevision einstimmig angenommen und die Arbeit verdankt.

Fleissige Turner und Arbeiter

Für den fleissigen Besuch der Turnstunden (inkl. geleisteter Arbeitseinsätze!), trotz den Corona-Einschränkungen konnnten 8 Kollegen mit einem kleinen Präsent verdankt werden. Urs Bisig überrechte jedem ein Glas Honig "Tessiner Sonne" als Dankeschön und Anerkennung.

Ehrungen

Bei den Ehrungen konnten 11 Turnkameraden für insgesamt 240 Jahre Vereinstreue geehrt werden. Jeder Jubilar wurde vom Vorstand geehrt und mit einer persönlich überreichten Flasche Wein verdankt:
15 Jahre:                    Urs Bisig, René Bucher, Bruno Buffat, Guido Pfister und Urs Pfister
20 Jahre:                     Hanno Rusterholz, Urs Böswald* und Buzz Washington (*nicht anwesend)
35 Jahre                      Hans Bissig, Hans-Peter Gschwend und Jakob Hilber


prev next
prev next
play
prev next
prev next